• Home
  • Solothurner wieder stark am 2. Mittelländischen

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Solothurner wieder stark am 2. Mittelländischen

Share
Drei Siege für Solothurn
2017 mlm 8
Auf die MLN folgen die MLN - Auf einen erfolgreichen Wettkampf folgt ein weiterer erfolgreicher Wettkampf für Solothurn. In den Kategorien P3, P2 und P1U9 turnte der Sieger für den Kanton Solothurn. Silas Fricker setzte sich im Programm 3 wieder klar durch. Im P2 gewann Timi Bühlmann und der Beste im P1U9 war Jamie De Pellegrin.


Mit fast drei Punkten Vorsprung setzte sich Silas Fricker (Biberist aktiv!) im P3 wieder die Krone auf und führt damit schon ziemlich klar im Klassement um den Mittellandmeister, der in zwei Wochen beim letzten Mittelländischen Wettkampf in Biberist erkoren wird. Am Boden, an den Ringen und am Reck erturnte er sich jeweils die höchsten Noten aller Teilnehmer und konnte so ruhig den zweiten Sieg in Serie nach Hause fahren.
Ian Staubitzer (TV Inkwil) und Yanik Sulc (Biberist aktiv!) belegten die Plätze 5 und 6 und ergatterten sich eine Auszeichnung. Die beiden können sich sicherlich noch steigern für den letzten Wettkampf der Mittellandserie. Ian liess am Sprung einige Punkte liegen, während Yanik am Boden nicht alles aus sich herausholen konnte. Noe Blaser turnte aufgrund einer Verletzung kein Boden.

Auch im Programm 2 änderte sich an der Spitze nichts und wiederum hiess der Sieger Timi Bühlmann (TV Ebikon). Janik Mann (STV Langedorf) verbesserte sich um drei Ränge und belegte diesen Samstag den vierten Rang. Timi und Janik verbesserten sich beide um mehr als zwei Punkte. Schaffen sie in zwei Wochen nochmals so eine Steigerung? Justin Freiburghaus (TV Wolfwil), Leon Tim Habegger (Gym Center Emme) und Sven Häfliger (TV Lommiswil) erturnten sich die Ränge 13, 14 und 15.

Im P1 waren Mark Lüthi (STV Langendorf) und Emanuele Maier (KV Solothurn) für die höchste Rangierung der Solothurner verantwortlich. Punktgleich mit 80.325 Punkten belegten sie den guten fünften Rang. Mark Lüthi bleibt mit dieser Punktzahl im Rennen um den Mittellandmeister. Jan Guggisberg (TV Inkwil) und Luan Mann (STV Langendorf) folgten auf den Plätzen 11 und 12 und Andrin Erdin und Nico Engel (beide TV Wolfwil) landeten auf den Rängen 17 und 18. Auch Sirk Hebeisen erturnt sich mit dem 22. Rang eine Auszeichnung Dies sind 7 Auszeichnungen, die nach Solothurn gehen.

Im P1U9 sicherten die acht Solothurner alle eine Auszeichnung. Jamie De Pellegrin (STV Langendorf) gewann gar die Goldmedaille, indem er sich um eineinhalb Punkte gegenüber den Nachwuchsmeisterschafen verbesserte und verwies die zwei Basler Konkurrenten auf die Ränge zwei und drei. Timo Müller (TV Subingen), Aurele Rossier (TV Inkwil), Joel Brönimann (TV Subingen), Mirzali Gilginözü, Luca Sommer, Lennie-Joe Stähle (alle KV Solothurn) und Louis Oliver Belser (TV Büren a. A.) ergatterten sich die restlichen Auszeichnungen.

Auch im Einführungsprogramm wurde jeder Solothurner für die sauber vorgeführten Übungen ausgezeichnet. Nicola Sulc (Biberist aktiv!) wurde als Bester Neunter. Auf ihn folgten Siljan Ritz (Biberist aktiv!), Florian Binggeli (TV Steinenberg-Grasswil), Jamie Frei (STV Langendorf) , Justin Plattner (TV Grenchen) und Alexej Satshev (KV Solothurn) auf den Plätzen 13, 20, 26, 27 und 37.
In zwei Wochen geht es in dieser Serie an den Mittelländischen Kunstturnertagen weiter, wo die Mittellandmeister in den Programmen EP bis P4 erkoren werden. Zusätzlich werden am Wochenende vom 20. und 21. Mai auch die Turner der Programme 5 und 6 am Start sein.


Links: Fotos und Rangliste

Drucken E-Mail